Erforschung Schneidmodul Continuous Wet Draping (CWD)

  • Studentische Hilfskraft
  • Stade

Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen

Am Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW) ist eine Stelle als

Studentische Hilfskraft (m/w/d) zum Thema „Erforschung Schneidmodul Continuous Wet Draping (CWD)“ (23 Stunden/Monat)

zum nächstmöglichen Termin zu besetzen. Die Beschäftigung erfolgt auf Basis von 23 Stunden/Monat, welche in Absprache mit der Betreuungsperson eingeteilt werden. Die Stelle ist zunächst auf 3 Monate befristet. Eine längere Beschäftigungsdauer wird angestrebt.

Die ausgeschriebene Stelle bietet die Möglichkeit, erste Einblicke in das wissenschaftliche Arbeiten zu erhalten. Am Forschungsstandort Stade verfügt das IFW über eine Außenstelle, die sich mit der Erforschung automatisierter Leichtbauproduktion beschäftigt.

Aufgaben

Das IFW forscht im Zukunftsfeld “Leichtbau” an automatisierten Fertigungsverfahren zur Herstellung von Leichtbau-Strukturen aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK), die in vielfältigen Bereichen, u. a. in der Luft- und Raumfahrt, der Automobilindustrie oder in Sportgeräten, eingesetzt werden. Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Mithilfe bei der Durchführung von Schneidversuchen mit verschiedenen Prozessparametern und unterschiedlichen Materialien an einem Prüfstand
  • Unterstützung bei der Versuchsplanung, -durchführung und –auswertung; dazu werden Softwarewerkzeuge wie Cornerstone und Matlab zum Einsatz kommen
  • Mitarbeit bei der Ableitung von Verbesserungsmaßnahmen für die Schneideinheit, die sowohl die Konstruktion (Metall-3D-Druck) als auch die Regelung (Beckhoff) betreffen können

Aufgrund des hohen experimentellen Anteils sind die Arbeiten überwiegend am Standort Stade durchzuführen.

Einstellungsvoraussetzungen

  • gültige Immatrikulation an einer deutschen Hochschule
  • gute Deutsch- und/oder Englischkenntnisse
  • Interesse an wissenschaftlicher Arbeit

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Für Auskünfte steht Ihnen Herr Marco Bogenschütz (E-Mail: bogenschuetz@ifw.uni-hannover.de) zur Verfügung.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 09.09.2021 in elektronischer Form an die o.g. E-Mail-Adresse oder alternativ postalisch an:

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
CFK Nord / z.Hd. Herrn Marco Bogenschütz
Ottenbecker Damm 12, 21684 Stade

http://www.uni-hannover.de/jobs

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/