Studentische Hilfskraft (m/w/d) zum Thema “Additive Fertigung von Leichtbaustrukturen für die Anwendung in der Luft- und Raumfahrtindustrie” (23 Stunden / Monat)

  • Studentische Hilfskraft
  • Stade

Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen

Am Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW) ist eine Stelle als

Studentische Hilfskraft (m/w/d) zum Thema “Additive Fertigung von Leichtbaustrukturen für die Anwendung in der Luft- und Raumfahrtindustrie” (23 Stunden / Monat)

zum nächstmöglichen Termin zu besetzen. Die Beschäftigung erfolgt auf Basis von 23 Stunden / Monat, welche in Absprache mit der Betreuungsperson eingeteilt werden. Die Stelle ist zunächst auf 3 Monate befristet. Eine längere Beschäftigungsdauer wird angestrebt.

Die ausgeschriebene Stelle bietet die Möglichkeit, erste Einblicke in das wissenschaftliche Arbeiten zu erhalten.

Aufgaben
Am Forschungszentrum CFK Nord in Stade entwickelt und erforscht das IFW automatisierte Fertigungstechnologien zur Herstellung von Leichtbaustrukturen aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Die experimentelle Erforschung des laserbasierten Automated Fiber Placement soll dabei u.a. ermöglichen, Faserverbundstrukturen für die Anwendung in der Luft- und Raumfahrtindustrie additiv herzustellen.
Aufgrund des hohen experimentellen Anteils sind die Arbeiten in Stade durchzuführen.

Weitere Informationen finden Sie hier:
Forschungszentrum CFK Nord: http://www.cfk-nord.de
IFW-Forschergruppe HPCFK: http://www.hpcfk.de

Das Aufgabengebiet umfasst:
–  Mithilfe bei der Durchführung von experimentellen Studien mit dem Schwerpunkt auf der Erforschung geeigneter Parameterkombinationen
–  Unterstützung bei der Qualitätsanalyse der hergestellten Proben u.a. mit Hilfe von materialographischen Verfahren und mechanischen Tests

Einstellungsvoraussetzungen:
–  gültige Immatrikulation an einer deutschen Hochschule
–  gute Deutsch- und Englischkenntnisse
–  Studium der Ingenieurwissenschaften
–  Interesse an experimenteller Forschung

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Für Auskünfte steht Ihnen Herr Maximilian Kaczemirzk (E-Mail: kaczemirzk@ifw.uni-hannover.de) zur Verfügung.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 29.02.2024 in elektronischer Form an die o.g. E-Mail-Adresse oder alternativ postalisch an:

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen
z.Hd. Herrn Maximilian Kaczemirzk
Ottenbecker Damm 12
21684 Stade
http://www.uni-hannover.de/jobs

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.

[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]